Get Adobe Flash player

Geschichte

Vereinsgeschichte

Wir sind ein Talentleistungszentrum der Sportart Rennrodeln. Seit dem Jahre 1975 trainieren bei uns Kinder im Alter von 4 bis16 Jahren.

 

Besonders stolz sind wir auf die gute Zusammenarbeit mit Kindertagesstätten und Schulen unserer Region. 45 Kinder betreuen wir über die Maßnahmen: Kindertagesstätte-Sportverein und Schule- Sportverein. In den vier Jahren dieser Form der sportlichen Betreuung haben wir gute Erfahrungen gemacht. Auch einige Eltern bringen sich ein, indem sie die Veranstaltungen der Schulen und Kindertagesstätten unterstützen und mit organisieren.

 

Ehrenamtliche Trainer, Übungsleiter und Kampfrichter erhalten die Vereinsarbeit aufrecht. Sie haben eine gute Ausbildung erhalten und wirken bei der Organisation und Durchführung von Wettkämpfen (z. B. Deutsche Meisterschaften, Weltcups und Weltmeisterschaften) mit.

 

Unser Verein hat über 1000 Kinder und Jugendliche sportlich ausgebildet. Davon delegierten wir über 57 Sportler nach Oberhof an das Sportgymnasium. An die Sportgymnasien Berchtesgaden, Altenberg und Berlin delegierten wir 6 weitere Sportler.

 

Sportler, wie Olympiasiegerin und Weltmeisterin Silke Kraushaar, Juniorenweltmeisterin (Skeleton) Julia Eichhorn, Weltmeister und Vizeweltmeister im Doppelsitzer Andre Florschütz, Vizeeuropameister und Weltmeister David Möller und der Juniorenweltmeister Jan Eichhorn sowie der Vizejuniorenweltmeister (Viererbob) Thomas Florschütz, sind aus unserem Verein hervorgegangen, um nur einige zu nennen.

 

Wir delegierten auch in der Saison 2004/2005 wieder vier Sportler unseres Vereins an das Sportgymnasium Oberhof. Bisher gingen die Sportlerinnen und Sportler diesen Weg, verbunden mit einem Vereinswechsel zum BSR Oberhof, um eine Absicherung der Ausrüstung und Lehrgänge für die Sportler zu gewährleisten. Damit unsere finanziellen Mittel immer für die Jugendarbeit zur Verfügung standen. Dies geschah mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Die Sportler waren abgesichert, aber konnten nicht mehr für ihren Heimatverein starten. Doch auch das hat sich geändert. David Möller – Weltmeister 2004 – ist zu uns zurückgewechselt. Er wird in der kommenden Saison 2005/2006, unter anderem bei der Olympiade im Februar 2006, für unseren Verein starten.

 

Durch unsere Vereinsphilosophie schafften wir es 12 mal zum “Besten Trainingszentrum der Armeesportvereine”, 18 mal als “Bestes Trainingszentrum der Grenztruppen”, 4 mal als “Bestes Trainingszentrum des Deutschen Turn und Sportbundes” und schon 2 mal erhielten wir das “Grüne Band” der Dresdner Bank für beispielhafte Talentförderung .

 

 

Kalender

Oktober 2017
M D M D F S S
« Mrz    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031